Bundesleitung-Header

Sichere Kommunikation im Einsatzraum ist für die Polizei ein wichtiger Bestandteil für einen erfolgreiche Arbeit. Wenn Informationen an Dritte abfließen, ist der polizeiliche Einsatzzweck gefährdet.

Bislang ist die sichere Kommunikation mit mobilen Endgeräten im Einsatz in weiten Teilen noch Zukunftsmusik. BSI-zertifizierte Lösungen deutscher Unternehmen stellen hier schon eine Seltenheit dar.

Das es auch anders geht, macht die Firma Virtual Solution mit ihrem Produkt SecurePIM vor. Das Produkt ist durch das BSI für VS-NfD Inhalte zertifiziert und bereits in zahlreichen Behörden in Betrieb.

20181024 1328591

Bundesjugendleiter Michael Haug, welcher sich diese Lösung am 24. Oktober am Unternehmenssitz in München angesehen hat, ist beeindruckt. Virtual Solution stellt mit SecurePIM eine Lösung auf dem Betriebssystem iOS zur Verfügung, mit welcher es möglich ist, VS-NfD Inhalte ohne größere Hürden direkt zu verwenden, so Haug. Da mit dieser Softwarelösung grundsätzlich auch der Ansatz von Bring Your Own Device (BYOD) abbildbar ist, sind der Flexibilität im Betrieb kaum Grenzen gesetzt. Durch diese Lösung wird es künftig möglich sein, geräte- und softwareunabhängig eine Containerlösung auf einem ganz normalen mobilen Endgerät zu betreiben, mit welcher man schnell skalieren kann, um sämtliche Kolleginnen und Kollegen "auf der Straße" damit zu versorgen.

Der Nutzungsumfang, welcher bereits heute in dieser Containerlösung abgebildet wird, deckt in weiten Teilen bereits die Anforderungen und Bedüfnissen unserer Kolleginnen und Kollegen, so Haug weiter. Ob Fotoerstellung, E-Mail-Kommunikation oder die Nutzung polizeilicher Informationssysteme, all diese Anwendungsfälle sind bereits heute abgebildet und im Container verschlüsselt und damit sicher.

Die Kommunikation im Einsatzraum mittels frei im Internet verfügbaren Diensten wie WhatsApp oder anderen Diensten, welche die Daten außerhalb der Polizeiinfrastruktur speichern, muss der Vergangenheit angehören.