Bayern Header

 

Wahlaufruf der dbbjb

„In jenem Moment war da neben der Freude ein sicheres Wissen in mir:
Ich werde niemals, niemals eine Wahl versäumen!“

Joachim Gauck nach seiner Wahl zum Bundespräsidenten am 18.03.2012 zur Bundesversammlung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nach seiner Wahl zum Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland spricht Joachim Gauck über das Gefühl, dass er hatte als er 1990 zum ersten Mal in freier, gleicher und geheimer Wahl über die Regierung abstimmen durfte. Im Gegensatz zu den heutigen „Erstwählern“ war der jetzige Bundespräsident damals 50 Jahre alt.

Das Recht zu wählen ist für uns heute eine Selbstverständlichkeit. Es ist ein wesentliches Merkmal eines demokratischen Staats wie der Bundesrepublik Deutschland. Für Joachim Gauck und viele Bürger der ehemaligen DDR war es „wählen ohne eine Wahl zu haben.“

Und auch heute noch ist das Wahlrecht ein Privileg, dass weltweit viele Menschen nicht haben. Dieses Recht gilt es zu nutzen, so wie es auch Joachim Gauck am 22. September wieder nutzen wird, um über die Zusammensetzung des 18. Deutschen Bundestags mitzuentscheiden.

Eine Woche vorher, am 15. September stehen in Bayern die Wahlen zum 17. Bayerischen Landtag an. Gleichzeitig finden die Wahlen zu den Bezirkstagen sowie die Abstimmung über fünf Volksentscheide zur Änderung der Bayerischen Verfassung statt.

Um Euch für die Wahlen in Bayern eine Entscheidungshilfe zu geben, haben wir die Parteien angeschrieben und um Stellungnahmen gebeten. Diese bezogen sich auf gesellschaftspolitische Themen, sowie Themenbereiche des Öffentlichen Dienstes. Wir haben diese Wahlprüfsteine für Euch in einem „Wahl-Spezial“ zusammengefasst.

Ganz egal für welche Kandidaten und Parteien Ihr Euch entscheidet: macht von Eurem Recht unser Land mitzugestalten Gebrauch und geht am 15. und 22. September wählen!

Jede Stimme zählt!

Eure
dbbjb