Bayern Header

DSC 0078

Vom 08.-09.03.2018  fand die erste Landesjugendkonferenz im Jahr 2018 in der VI. BPA in Dachau statt.

Hierzu reisten mehr als zwanzig Vertreterinnen und Vertreter der JUNGEN POIZEI Bayern aus alles Bezirksverbänden und Kreisverbänden der Bereitschaftspolizei an.

Nachdem Astrid Schiffbäumer bereits im November 2017 vom Landeskongress der DPolG Bayern in ihrem Amt als Landesbeauftragte der JUNGEN POLIZEI Bayern bestätigt wurde, wählten die Delegierten bei der Landesjugendkonferenz die restlichen Mitglieder der Landesjugendleitung. Als Stellvertreter fungieren seit dem Sandra Wolff und Markus Schäfer. Zu den Beisitzern wurden Moritz Schmidt und Julian Heuschötter gewählt.

Neben den Berichten der Bezirksverbände und Kreisverbände der Bereitschaftspolizeien, hörten die Delegierten auch Berichte der Landesbeauftragten JUPO in der Landesleitung der DPolG Bayern. Hierbei wurde vor allem der TAUVE-Test und seine Problematiken besprochen und teilweise heiß diskutiert.

Um der neuen Landesjugendleitung Antrieb zu verleihen, gestalteten die JUPOs einen internen Workshop. Hierbei wurden Schwerpunkte beschlossen und neue Konzepte bzw. Kampagnen zur Verdeutlichung der Problemfelder entwickelt.

Neben dem Workshop durfte natürlich auch ein Ausblick auf die noch anfallende Arbeit, den Sportaktionen uvm. nicht fehlen.

Nach zwei langen Tagen ging eine teilweise anstrengende Sitzung zu Ende, welche uns aber hoffentlich weiter nach vorne bringt.

Auf die Landesjugendkonferenz erfolgte am 10.04.2018 die konstituierende Sitzung der neugewählten Landesjugendleitung in der DPolG Geschäftstelle in München. Hierbei wurden vor allem die Arbeitsbereiche verteilt und Ziele für die nächsten Jahre gesetzt. Begrüßen durfte die neue Landesjugendleitung auch den Vorsitzenden der DPolG Bayern, Rainer Nachtigall, sowie einen Verantwortlichen für die JUNGE POLIZEI Bayern in der DPolG Bayern, Thorsten Grimm. Zusammen wurde hier über die Aufgaben der JUPO, sowie die zu bearbeitenden Themen, besprochen.