Hamburg Header

Summer in the City – Beachvolleyballturnier der Jungen Polizei

Jede Menge heller Sand und Stimmung wie bei einer Strandparty – das war das erste Beachvolleyballturnier der Jungen Polizei am 22. April 2010.

Wir konnten insgesamt zwölf gut gelaunte und höchst motivierte Mannschaften mit zum Teil kuriosen Mannschaftsnamen begrüßen. Es wurden keine Kosten und Mühen gescheut, um sich in originellen Team-Outfits zu präsentieren und die Stimmung anzuheizen. Die Lehrgruppe 251 fiel dabei besonders auf. Der Name „Girls United“ stand für vier Kerle, ein Mädel, fünf pinke T-Shirts, viel Schminke und eine eigene Fangemeinde. Selbstverständlich musste so viel Kreativität belohnt werden und die Spieler von „Girls United“ durften sich dafür über ein Extrapräsent freuen.

Nach einer kurzen Einspiel- und Aufwärmphase wurde pünktlich um 17.00 Uhr begonnen. Das Los entschied, welche Teams in einer Gruppe gegeneinander antreten mussten. In spannenden Vorrundenspielen wurden die jeweiligen Gruppensieger ermittelt, die sich später im Halbfinale gegenüber stehen sollten. Die Lucky-Loser hatten danach noch die Chance, sich die Plätze fünf bis zwölf zu erkämpfen. Zwischen den Spielen blieb genügend Zeit für Erfrischung, Unterhaltung und Information. Im Endspiel des DPolG-Beachvolleyball Turniers standen sich das Favoriten-Team aus der LBP „Die 4 lustigen 5“ und das PK 23-Team „Die Schmetterlinge“ gegenüber. „Die Schmetterlinge“ standen anfangs der LBP-Volleyball-Auswahlmannschafts in nichts nach, mussten sich aber dennoch nach zwei Sätzen tapfer geschlagen geben. Die Spieler der Siegermannschaft erhielten als Preis einen DPolG-Beachvolleyball und eine Sportsonnenbrille der Firma Sinner. Die verdienten Gewinner des zweiten Platzes konnten sich über ein großes DPolG-Beachhandtuch freuen. Je ein Hamburger Bar- und Kneipenquartett ging an die Spieler des dritten Siegers. Und da es bei uns ja keine Verlierer gibt, gab es als Preis für jeden Teilnehmer ein stylisches Bandana-Tuch der Firma Sinner.

Nach der Siegerehrung konnten sich die Spieler in entspannter Atmosphäre am reichhaltigen Pasta Buffet bedienen. Gut gesättigt wurde dann der Abend mit einem Drink in der Hand und netten Gesprächen eingeläutet.

Unser Dank geht besonders an die Eyewear Firma Sinner für die außergewöhnliche Unterstützung und natürlich an die zahlreichen Spieler und Besucher. Ein herzlicher Dank gilt gleichfalls dem Landesvorsitznden der DPolG, Joachim Lenders, der es sich nicht nehmen ließ, vor Ort zu sein, um „seine“ Junge Polizei zu unterstützen. Uns als JUNGE POLIZEI hat es eine große Freude bereitet, dieses Turnier zu organisieren und wir hoffen, euch mit diesem sportlichen Event eine Abwechslung zum täglichen Dienst geboten zu haben.

Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen und Zusprüche schreit es ja förmlich nach einer Wiederholung…