Saarland Header

Kennenlernparty

 

Die Kennenlernparty ist mittlerweile eine Institution im Saarland. Seid geraumer Zeit veranstalter der Vorgängerjahrgang für die Neueinstellungen im Herbst eine Kennenlernpatry. Hier gibt es die Gelegenheit die ein oder andere Frage für das kommende Studium oder zum bevorstehenden Praktikum zu stellen und einfach mal ein paar neue Gesichter kennenzulernen.


Karten gibt es an jedem Mittwoch im Oktober am Infostand der DPolG in der EHU.

Wir freuen uns auf EUCH und hoffen auf eine schöne Feier.


Eure JUNGE POLIZEI.

Neuer Sporteingangstest für die saarländische Polizei

Am 31. Juli 2014 wurde die lang erwartete Novellierung des Sporteingangstestes für die Polizeibewerber im Saarland durch die Ministerin für Inneres und Sport, Frau Monika Bachmann, in der Hermann-Neuberger-Sportschule Saarbrücken vorgestellt.

sma 2014-07-31 10-45-48

Die Ministerin merkte Eingangs an, dass der Bewerberpool in den letzten Jahren stetig rückläufig war und es somit immer schwieriger wird geeignete Bewerber für die Polizei zu finden. Bislang scheiterten 25 - 30% der Bewerber bereits am Sporttest.

Zudem gab es bislang bundesweit noch keine wissenschaftlich fundierte Untersuchung über die Aussagekraft und die Eignung der insgesamt 17 verschiedenen Sporteingangstests für den Polizeiberuf. Dies wurde nun erstmals durch Dr. Franz Marschall (Universität des Saarlandes), Dr. Thorsten Weiler (FHSV) und drei Studenten der Sportwissenschaft durchgeführt.

Die Untersuchung ergab zunächst, dass der Sporttest im Saarland einer der schwersten bundesweit sei. Hierdurch entgehen dem Land viele potenziell geeignete Kommissaranwärter und Kommissaranwärterinnen. Zudem wurde durch die Arbeitsgruppe ein bislang einmaliges motorisches Anforderungsprofil für den Wach- und Streifendienst der Polizei (Erstverwendung) erarbeitet. Auch dieses stellt bundesweit ein Novum dar.

Eine wichtige Feststellung war das Fehlen einer echten Ausdauerkomponente im Eingangstest. Dafür waren Kraft bzw. Schnellkraftübungen überproportional häufig vertreten. teilweise wurden Komponenten mehrfach durch verschiedene Übungen abgeprüft z.B. Liegestütz, Klimmzüge und SitUps.

Ab dem Einstellungsverfahren für das Jahr 2015 (P 37) wird sich der Sporteingangstest nun aus den Übungen Standweitsprung, Klimmzughang, Hindernislauf Kasten-Bummerang-Test) und einem 12-Minuten-Lauf (Cooper-Test) sma 2014-07-31 11-28-26zusammensetzten. Desweiteren wird als Nachweis über die Schwimmfähigkeit das deutsches Schwimmabzeichen in Bronze (Externer Nachweis) vorausgesetzt.

Die erbrachten Leistungen werden dann in einer Skala von 0 bis 4 Punkten eingeteilt (0 bedeutet weit unterdurchschnittlich - 4 bedeutet weit überdurchschnittlich). Hieraus wird das Gesamtergebnis der Sporteingangsprüfung berechnet. Der Sporteingangstest soll zukünftig in der Hermann-Neuberger-Sportschule durchgeführt werden.

Innenministerin Monika Bachmann zeigte sich erfreut über die Ergebnisse der Arbeitsgruppe und gab den Test für das Einstellungsverfahren 2015 frei. Sie betonte nochmals Tatsache, dass das Saarland nun das erste Bundesland ist, welches einen wissenschaftlich fundierten Sporttest einführt der sowohl dem Anforderungsprofil des Wach- und Streifendienstes als auch dem demografischen Wandel gerecht wird.sma 2014-07-31 11-32-32

Auch die DPolG Saarland begrüßt die Einführung des modifizierten und wissenschaftlich fundierten Sporttest und freut sich besonders über die damit verbundene Vorreiterstellung der saarländischen Polizei für das gesamte Bundesgebiet. In der Praxis wird sich nun zeigen, ob die wissenschaftliche Theorie durch das praktische Einstellungsverfahren bestätigt wird und dadurch sowohl Qualität als auch Quantität der Bewerber für den Polizeidienst steigen.